Vom Kritik- zum Kündigungsgespräch

Vier Gesprächstypen auf den Punkt gebracht.

img_schulungsvideos_kuendigung1_grTimo Kühn, der junge Disponent einer Spedition, erscheint wiederholt zu spät an seinem Arbeitsplatz und verursacht dadurch Terminverzögerungen und Einnahmeausfälle. Auf der Suche nach einer Lösung führt sein Vorgesetzter mit ihm zunächst ein Kritikgespräch und, nachdem sich Kühns Verhalten nicht ändert, ein Ermahnungsgespräch. Nach weiteren Verspätungen schließen sich ein Abmahnungsgespräch und letztlich ein Kündigungsgespräch an.

Mithilfe der Filmszenen erwirbt der Betrachter grundlegendes Wissen zu den einzelnen Schritten im Kritikprozess aus der Sicht einer Führungskraft und erfährt auch etwas über die arbeitsrechtlichen Hintergründe. Nutzer der DVD können jeden der vier Gesprächstypen mithilfe der Spielszenen und durch Online – Gesprächsleitfäden professionell vor- und nachbereiten, somit dann die Gespräche zielorientiert durchführen. Es gibt zu jedem einzelnen Gesprächstyp Leitfäden und verschiedene Musterschreiben – etwa zur Ermahnung und zur Kündigung.

Somit ist die neue DVD bestens geeignet für den Einsatz im Führungstraining. Seminarteilnehmer erlernen also, wie sie Mitarbeitergespräche souverän führen, dabei fair und arbeitsrechtlich korrekt auftreten.

Zugriff auf Online-Ressourcen (nur bei DVD).

DVD, ca. 26 min., April 2013


Autorin: Prof. Anja K. Haftmann, Personal- und Organisationsentwicklung, Dortmund

>> Bestellen als DVD oder Direktdownload


Trailer:


Inhaltsangabe:

Kapitel 1: Die Ausgangssituation, Länge 1min. 46 sek.
Timo Kühne – ein junger Speditionskaufmann hat ein Problem: Er ist unpünktlich. Erst seit kurzer Zeit arbeitet er bei der Fritz Fels GmbH, einem mittelständischem Unternehmen. Die Mitarbeiter werden vorgestellt und die Schritte im Kritikprozess angesprochen, davon ausgehend, dass der Mitarbeiter sein Verhalten nicht ändert.


Kapitel 2: Das Kritikgespräch, Länge 5min., 17 sek.
Das Kritikgespräch: Die Szene zeigt, wie dem Mitarbeiter die Chance gegeben wird, sein eigenes Fehlverhalten zu korrigieren. Sachlich und offen sollte die Fürhrungskraft das ansprechen. Zudem sollten Erwartungen klar benannt und konkrete Vereinbarungen getroffen werden.


Kapitel 3: Das Ermahnungsgespräch, Länge 5 min., 15. sek.
Beim Ermahnungsgespräch wird dem Mitarbeiter eine Verwarnung erteilt, weil er bisher sein Verhalten trotz der vorangegangenen Gespräch nicht änderte. Es wird besprochen, dass es im Wiederholungsfall zu arbeitsrechtlichen Konsequenzen kommen kann.


Kapitel 4: Beratungsgespräch zur Abmahnung, Länge 2 min., 24 sek.
Beratungsgespräch der Führungskraft mit der Personalverantwortlichen zum Arbeitsverhalten von Timo Kühn, insbesondere zu seinem Problem mit der Pünktlichkeit. Beide wollen versuchen, ihn durch weitere Gespräche positiv zu beeinflußen, um ihn als Mitarbeiter halten zu können.


Kapitel 5: Das Abmahnungsgespräch, Länge 5 min., 50 sek.
In der Filmszene wird gezeigt, dass dem Mitarbeiter zu verdeutlichen ist, dass ein weiteres Fehlverhalten die direkte Kündigung zur Folge hat. Die Führungskraft muss Beweise zusammenstellen und weitere Konsequenzen des Fehlverhalten klar beschreiben. Zudem ist die Abmahnung schriftlich zu dokumentieren.


Kapitel 6: Beratungsgespräch zur Kündigung, Länge 2 min., 15 sek.
Der rechtliche Hintergrund des Arbeitsverhältnisse und der Kündigung wird bei dem erneuten Gespräch zwischen der Personalverantwortlichen und der Führungskraft angesprochen. Beide sprechen ihr Bedauern über den Verlust des ansonsten sehr leistungsorientierten Mitarbeiters aus, vereinbaren dennoch jetzt absolut konsequentes Vorgehen.


Kapitel 7: Das Kündigungsgespräch, Länge 5 min., 41 sek.
Das Kündigungsgespräch sollte kurz und konsequent geführt werden. Raum für weitere Diskussionen oder unterstützende Maßnahmen für den Mitarbeiter gibt es nicht mehr. Wichtig ist das Aussprechen der Kündigung und die anschließende Begründung. Die abschließenden Details müssen geklärt werden, das Kündigungsschreiben ist zu übergeben.


>> Bestellen als DVD oder Direktdownload

Kommentare sind geschlossen.